Zum Hauptinhalt springen

Wir bieten Ihnen ein faires Preis-Leistungsverhältnis und maximale Unterstützung bei der Förderantragstellung

Heizungsmodernisierung – Kosten und Förderungen

Eine Heizungsmodernisierung steht an? Sie scheuen sich vor den hohen Kosten, die auf Sie zukommen und kennen sich auch mit den aktuell zur Verfügung stehenden Förderprogrammen zu wenig aus? Haben Sie keine Lust auf den Papierkram, der zum Antrag einer Förderung notwendig ist?

Das ist verständlich, denn oft sind die Fördermöglichkeiten kompliziert formuliert und nicht auf den ersten Blick verständlich. Gerne nehmen wir Ihnen diese Sorge komplett ab. Wir prüfen bei der Heizungsmodernisierung automatisch alle Fördermöglichkeiten – staatliche und auch regionale Programme – und übernehmen sogar die Antragsstellung für Sie. Unsere Mitarbeiter sind hier bestens geschult und kennen sich 100%ig aus.

 

Was kostet eine neue Heizanlage?

Diese Frage ist leider pauschal nicht zu beantworten. Die Kosten hängen von vielen Faktoren ab. Je nach Gebäude, nach Wünschen und Gewohnheiten der Bewohner und Region sind verschiedenste Systeme sinnvoll. Am wichtigsten ist eine umfassende Analyse im Vorfeld, um das perfekte System für das jeweilige Projekt zu finden. Steht dieser Punkt erst einmal fest, dann erhalten Sie ein faires Kostenangebot von uns und wir zeigen Ihnen alle Fördermöglichkeiten auf, die Sie in Anspruch nehmen können.

Staatliche Förderung: Gas-Brennwertheizungen „Renewable Ready“

Gas-Brennwertheizungen mit Vorbereitung zur Nutzung von erneuerbaren Energien

Aktuell bietet der Staat für Gas-Brennwertheizungen, die bereits eine Vorbereitung zur Nutzung von erneuerbaren Energien (wie z.B. Scheitholz, Pellet, Solar) vorgesehen haben Förderungen an.

Fördersatz: 20%

Fördersatz mit Austausch Ölheizung: 20%

Staatliche Förderung: Gas-Hybridanlagen / Solarthermieanlagen

Förderung von Gas-Hybridanlagen / Solarthermieanlagen

Eine Gas-Hybridheizung (oder auch Erdgas-Hybridheizung) kombiniert eine Erdgasheizung mit erneuerbaren Energien, also zum Beispiel mit einer Wärmepumpe, Solarthermie und/oder Biomasse (Pelletheizung oder Kaminofen).

Eine Solarthermieanlage: aus Sonnenenergie wird Wärme – das ist das einfache Prinzip der Solarthermie. Meist wird die Energie aus der Sonneneinstrahlung mit Hilfe von Kollektoren auf dem Dach eingefangen, in den Heizungskeller transportiert und dort für die Warmwasserbereitung oder zum Heizen genutzt.

Fördersatz: 30%

Fördersatz mit Austausch Ölheizung: 40%

Staatliche Förderung: Wärmepumpen/Biomasseanlagen

Staatliche Förderung bei Wärmepumpen und Biomasseanlagen

Bei der Biomasseanlage handelt sich um eine Heizung, die mit regenerativen und biologischen Brennstoffen betrieben wird.

Bei der Wärmepumpe wird die Umweltwärme aus Erdreich, Grundwasser oder Luft genutzt. Dabei wird die Wärme der Umwelt entzogen und mithilfe eines Kältekreislaufs auf ein höheres Temperaturniveau gebracht. Der Kältekreislauf in der Wärmepumpe wird mit einem Strom angetriebenen Kompressor betrieben.

 

Fördersatz: 35%

Fördersatz mit Austausch Ölheizung: 45%

Nutzen Sie nicht nur staatliche Förderungen

Wir prüfen alle Fördermöglichkeiten für Sie

Nicht nur der Staat bietet attraktive Fördermöglichkeiten bei der Heizungsmodernisierung an. Auch regionale Förderungen stehen oftmals bei einer Heizungsmodernisierung zur Verfügung. Seien Sie sicher – wir haben alle Maßnahmen im Blick und beantragen alle für Sie und Ihre Maßnahme möglichen Förderungen.

IHR KONTAKT ZU UNS

Sie haben Fragen zu Ihrem Termin, Anmerkungen ....

loader-gif